Vereinsgeschichte Aktivitäten Mitglieder/Beiträge Anmeldung

Die Entstehung des Skiclub Bergrheinfeld

....'manches mal da spür i so a ziech'n in der Brust.......

Dieser Textauszug eines STS Songs aus der Gründerzeit des jetzigen 1. Skiclub Bergrheinfeld 1991 e.V. beschreibt das damalige Lebensgefühl der "jungen Wilden", welche sich in ersten Ansätzen zu einem Verein gruppierten.

Ausgangspunkt waren (1987/88) Leute, die sich während und um die Zeit zwischen Weihnachten und Sylvester zum Skifahren trafen, organisiert von unseren damaligen "Mr. President" Lothar Wahler, der gleichzeitig auch Redelsführer der Formation war. Einzige Bedingung für die Fahrt war - die Bude ist voll. So vergingen die ersten vier Jahre.

Mit immer genügend Bier im Bus dauerte die Zeit nicht lange bis irgend jemand auf die Idee kam- einen Verein zu gründen. Dieser Zeitpunkt war im Jahr 1991 erreicht. Ein zerknüllter Zettel ging damals auf der Heimfahrt durch die Runde und alle Interessenten trugen sich ein. Logisch - jeder war dabei. Ca. 65 Mitglieder zählten wir damals.

Vermutlich bot irgendjemand für die Unterschrift Freibier. Wir nannten uns zuerst "Hooligan Skiclub Berch". Mit entsprechender Zeichnung auf unseren Sweat- und T-Shirts war der Name Verpflichtung. Uneingeweihte hatten plötzlich Respekt. Im Ort entstanden Diskussionen über die altdeutsche Schrift und wir wurden mit "echten Hooligans" verglichen, was für uns damals vollkommen unverständlich war. Wir verhielten uns doch ganz anders als "echte Hooligans". Sicher waren wir keine Chorknaben, Durst musste auch keiner leiden und Blödsinn gab's jede Menge, doch wurde bei uns immer jeder respektiert und freundlich aufgenommen.

Bei unseren Skitouren bestand unsere Gruppe aus allen Extremen, welche das skifahrerische Können betraf. Sowohl Profis, gute, fortgeschrittene, aber auch Antiskifahrer waren dabei. Aber vermutlich genau das machte auch den Hooligan Skiclub Berch beliebt. Die Veranstalter gaben immer ihr Bestes. Zerstört wurde nichts Wertvolles, es blieb vieles im Rahmen . Dort wo wir uns aufhielten, waren alle glücklich, insbesondere der Wirt.

Während der Jahre begann sich der Skiclub bei der Gestaltung unseres dörflichen Lebens mit einigen Veranstaltung zu beteiligen. Beispielsweise wurde ab dem Jahr 1996 ein Schusserturnier für Kinder im Rahmen der jährlichen Ferienspaßaktion der Gemeinde Bergrheinfeld organisiert.
Eine ordentliche Buch- und Kassenführung wurde bereits durch regelmäßig abgehaltene Generalversammlungen bestätigt und die Verantwortlichen von den Mitgliedern entlastet, eine offizielle Vorstandschaft existierte allerdings nicht. Das Vermögen des Skiclubs hielt sich bescheiden. Wirtschaftlichkeit wurde zur damaligen Zeit nicht angestrebt.

Mit der Zeit wurden wir älter und erkannten einige Probleme, u.a. die Organisation der Skireisen. Problematisch wurde es, wenn alles organisiert war und viele Teilnehmer kurzfristig absagten. Jeder Verantwortliche kennt die Situation - am Anfang sind alle dabei - und wenn's drauf ankommt - springen sie wie die Ratten vom Schiff. Der Bus leer, der Wirt sauer und bei den Verantwortlichen blieb ein flaues Gefühl im Bauch, da sie für evtl. Schadensansprüche gegenüber den Busunternehmen oder des Wirts persönlich hafteten.
Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, wurde von den damaligen Verantwortlichen der Wunsch laut, den Verein in eine ordentliche Bahn zu drücken; mit Satzung und so. Die Haftung sollte auf den Verein und somit auf jeden einzelnen übertragen werden.
Hopp oder Top, Quit pro Quo - jeder sollte wissen, daß hinter einer Gaudi auch eine gewisse Verantwortung steckt.
Viele Stimmen sprachen dagegen, noch ein Verein - wir können doch auch so weitermachen , ich trete nicht bei - ohne mich usw. Viele erkannten allerdings auch, dass sich wohl niemand mehr bereit erklären würde, eine Skireise als alleiniger Verantwortlicher zu organisieren. Mit diesem Argument konnten sich die Befürworter durchsetzen. So kam es am 09.10.1998 in einer offiziellen Generalversammlung im Prinzip zur Gründung, und aus dem Hooligan Skiclub wurde mit der Eintragung in das Handelsregisterbuch der jetzige "1. Skiclub Bergrheinfeld 1991 e.V.".
Vorstandschaft war nun Verpflichtung - Posten wurden besetzt - Mitglieder offiziell geführt - eine Satzung verfasst - es wurde Ernst.
Inzwischen ist unser Verein bis auf 417 Mitglieder angewachsen. Man munkelt im Dorf, dass wir diesen Anstieg durch unsere hohe Geburtenrate selbst verursacht haben. Dass dies nicht der einzige Grund für unser Wachstum ist, beweist die Tatsache, dass seit unserer "Gründung" 1991 die Zusammensetzung des Skiclubs sehr stark varrierte. Eine Abwanderung war sehr stark spürbar, nachdem beschlossen wurde, den Skiclub als eingetragenen Verein fortzuführen. Da wir jedoch unsere Aktivitäten nicht nur auf das Skifahren beschränkten, konnten viele neue Mitglieder, die sich inzwischen stark etabliert haben, gewonnen werden.




Die Aktivitäten unseres Skiclubs

Seit 1991 wurden folgende Fahrten durchgeführt: 1991/1992 Skifahrt Innsbruck
  1992/1993 Skifahrt Taxenbach
  1993/1994 Skifahrt Innsbruck
  1994/1995 Skifahrt Grödnertal/Taxenbach
  1995/1996 Skifahrt Wagrein/Flachau
  1996/1997 Skifahrt Kleinwalsertal
  1997/1998 Skifahrt Kleinwalsertal
  1998/1999 Skifahrt Hohe Tauern
  1999/2000 Skifahrt Kleinwalsertal
  2000/2001 Skifahrt Stubaital
  2001/2002 Skifahrt Stubaital
  2002/2003 Skifahrt Bad Gastein
  2003/2004 Skifahrt Bad Gastein
  2004/2005 Skifahrt Kleinwalsertal
  2006 Skifahrt Zell am Ziller im Zillertal
  2007 Skifahrt Zell am Ziller im Zillertal
  2008 Skifahrt Zell am Ziller im Zillertal
  2009 Skifahrt Aletsch-Gletscher, Fiesch-Schweiz
  2010 Skifahrt Skifahrt nach Moena, Südirol
  2011 Skifahrt nach San Pellegrino, Südirol
  2012 Skifahrt Skifahrt nach Plose bei Brixen, Südirol
  2013 Skifahrt in das Ski-Gebiet Latemar bei Obereggen

Wie aus unseren Terminkalender ersichtlich wird, sind unsere Tätigkeiten nicht nur auf das gemeinsame Skifahren beschränkt. Vielmehr bieten wir das ganze Jahr über interessante Angebote zur Freizeitgestaltung an. Dazu zählen Grillfeste, Ausflüge, unser Federweißenabend und sonstige Treffen. Ebenfalls sind wir an der Gestaltung des Gemeindelebens mit unserem Beitrag zum Ferienspass, der regelmäßigen Skigymnastik und der inzwischen nicht mehr wegzudenkende Schneebar an Sylvester stark engagiert.




Mitglieder und Beiträge

Der Skiclub Bergrheinfeld konnte sich innerhalb kurzer Zeit nach seiner Eintragung in das Vereinsregister sehr gut in Bergrheinfeld behaupten. Wir greifen auf eine Mitgliederzahl von 417 Mitgliedern zurück. Da unser Verein zu einem Drittel aus Kindern besteht, können wir zurecht behaupten ein familienfreundlicher Verein zu sein. Das Durchschnittsalter der Erwachsenen liegt bei ca. 42 Jahren . Ein junger Verein .

Wir bieten allen Interessierten die Möglichkeit sich unkompliziert in dieser Gemeinschaft zu entfalten. Unser Spektrum reicht vom absoluten "Macher" bis zum passiven Mitglied. Jeder ist willkommen und wird akzeptiert. Gegenleistungen werden kaum verlangt. Wir setzen lediglich Loyalität, und die Bereitschaft eines jeden einzelnen sein Möglichstes beizutragen, voraus, damit diese Gemeinschaft fortbestehen und funktionieren kann.
Unsere Beiträge sind sehr knapp bemessen und familienfreundlich:

Einzelbeitrag: 23,- €/Jahr
Familienbeitrag:
(Ehe-/Partnerpaare mit Kindern bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres; ab 18 Jahre sind Schüler und Studenten noch im Familienbeitrag dabei)
37,- €/Jahr

Von den Mitgliedsbeiträgen alleine kann ein Verein nicht leben. Um unseren finanziellen Fortbestand zu sichern, führen wir regelmäßige "Gigs" durch. Bekannt sind hier besonders unsere Sylvesterparty mit Apres Ski und Schneebar.




Anmeldung

Na, hast Du Interesse gewonnen und möchtest unseren Skiclub beitreten? Dann lade doch einfach unseren Antrag zur Anmeldung herunter. Bitte sende uns (Adresse bitte bei "Kontakt" entnehmen) das Formulare ausgefüllt und unterschrieben, im Falle der Minderjährigkeit vom Erziehungsberechtigten zurück, dann bist Du Mitglied in unserem Skiclub und bekommst alle notwendigen Passwörter für die Homepage, sowie natürlich alle Vorzugspreise der einzelnen Veranstaltungen.
Wir verwenden diese Methode, da eine online-Anmeldung nicht sicher genug verschlüsselt werden kann. Somit wollen wir das Riskio eines möglichen Datenmissbrauchs vorbeugen.

Also, bis denn!